Veranstaltungen 2022

1. Halbjahr

 

"16. Kastellauner Glühweinkabarett" in der Kulturscheune in Kastellaun am

  • Freitag, 07. Januar 2022 um 20.00 Uhr
  • Samstag, 08. Januar 2022 um 20.00 Uhr
  • Sonntag,  09. Januar 2022 um 14.30 Uhr

Eintritt: 19 € ( für Mitglieder und für Schüler/Studenten 15 € )

 

 

...Alle Jahre wieder...- da steht nicht nur das neue Jahr vor der Tür, sondern natürlich auch das beliebte & begehrte Glühweinkabarett.

 

Wie in den letzten Jahren, wieder im wunderschönen Ambiente der Kulturscheune Kastellaun. Ab diesem Jahr unter neuer Leitung. Wir freuen uns, dass wir Helmut Sanftenschneider für unsere Veranstaltung gewinnen konnten. Vielen ist er aus seinen Gastauftritten in Kastellaun sicher noch in guter Erinnerung.

 

Bereits seit fast 14 Jahren leitet Helmut Sanftenschneider mit viel Begeisterung und Erfolg seine Mixveranstaltung NachtSchnittchen-die Ruhrpottshow“ und wird sicher auch in Kastellaun alle Erwartungen erfüllen.

 

Freuen Sie sich auf ausgesuchte Künstler aus Musik, Kleinkunst und Comedy, die

Ausschnitte aus ihren Soloprogrammen vorstellen. Lassen Sie sich überraschen!

 

 

"Garden of Delight" in der Kulturscheune in Kastellaun

  • Samstag, 05. Februar 2022 um 20.00 Uhr

Eintritt: 15 € ( für Mitglieder und für Schüler/Studenten 11 € )

 

Bei Garden of Delight aktueller Tour wird das neue Album vorgestellt und die Zuschauer erwartet Irish Folk, Country und Piratensongs in einer 3-stündigen, atemberaubende Liveshow mit dem charismatischen Sänger und Bandleader Michael M. Jung und dem einmaligen Teufelsgeiger Dominik Roesch.

 

Die Band schafft es sowohl im gemütlichen Pub, als auch im pulsierenden Live-Club bis hin zur großen Bühne das Publikum zu fesseln und jeden einzelnen mitzureißen.

 

Bei ihren bisherigen mehrals 2400 (!) Konzerten stand die Band unter anderem mit Nazareth, Chris de Burgh, The Kelly Family, Saltatio Mortis, Vonda Shephard, Marla Glen, Paddy Goes To Holyhead, Rodgau Monotones und vielen weiteren bekannten Künstlern auf der Bühne. Sogar für die Tänzer von LORD OF THE DANCE spielte die Band bereits sehr erfolgreich.

 

Bekannt wurden die Jungs nicht zuletzt auch durch Ihren Auftritt im ZDF Fernsehgarten und einer langen Doku der BBC über die Kelten in Europa, die komplett mit der Musik von Garden Of Delight hinterlegt wurde.

Konzerttermine, CD-Infos, TV-Videoausschnitte, Fotos und viele weitere Informationen um die Band können auf der wöchentlich aktualisierten Band Homepage www.god-band.de jederzeit eingesehen werden.

 

"Marcel Adams" in der Kulturscheune in Kastellaun am

  • Sonntag 27. März 2022 um 17.00 Uhr 

 Eintritt: 15 € ( für Mitglieder und für Schüler/Studenten 11 € )

 

 

Marcel Adam, der sympathische Chansons-, Lieder- und Comedy-Schreiber, Mundartdichter, Sänger, Komponist und Entertainer feierte im Jahr 2011 sein 30jähriges Bühnenjubiläum. In unzähligen Konzerten in Deutschland und Frankreich begeistert Marcel eine immer größer werdende Fangemeinschaft. Seine Tourneen führen ihn von den südlichsten Zipfeln der Republik bis in die nördlichste Spitze.  
Einige von Adam’s Liedern sind mittlerweile Klassiker geworden und dürfen auf keinem Konzert fehlen. Dennoch - er belässt es nicht dabei. Er geht zurück zu seinen Wurzeln, interpretiert deutsche und französische Chansonsklassiker von Piaf bis Moustaki, von Nena bis Rühmann, von Aznavour bis Element of Crime.  Marcel spricht fließend deutsch und französisch.

Was seine Mundart betrifft: wenn Sie Heinz Becker verstehen, verstehen Sie auch Marcel Adam. (http://www.marcel-adam.de Nach Kastellaun kommt das Trio Marcel Adam (La fine Equipe) mit dabei:

 

Christian di Fantauzzi   Gebürtiger Italiener, leidenschaftlicher Akkordeonist (Knopfakkordeon) und Saxophonist, der im zarten Alter von nur 17 Jahren den Weltmeistertitel im Bereich Akkordeon in San Sebastián errungen hat, ist der heimliche Star des Ensembles. Mit seiner Virtuosität spielt er sich in die Herzen des Publikums und ist immer für eine Überraschung bereit und

 

CHRISTIAN CONRAD elektrische und akustische Gitarre, Bass und Mandoline: der saarländische Saitenspezialist. Seit vielen Jahren festes Mitglied der "fine équipe" und als Solokünstler in verschiedenen namhaften Band's unterwegs. Wenn er nicht gerade auf der Bühne steht, unterrichtet er vorrangig elektrische und akustische Gitarre in verschiedenen Musikschulen

 

 

"Too Funky" in der Kulturscheune in Kastellaun am

  • Freitag, 29. April 2022 um 20.00 Uhr 

 Eintritt: 15 € ( für Mitglieder und für Schüler/Studenten 11 € )

 

Als Nachfolgeband der legendären Jazz-Rock-Bigband „SUPERSESSION“ verneigt sich die Band mit ihrem Programm „TOO FUNKY  plays  Crusaders  vor der Musik der legendären Band „The Crusaders“.

 

Die vier Gründungsmitglieder der Crusaders, alle um 1940 geboren und in Houston, Texas groß geworden, begannen als Jazz-Combo. Später erweiterten sie  Ihren musikalischen Radius um Elemente von Soul, Funk und Rhythm & Blues. 1971 wurde der Name von „Jazz Crusaders“  in „Crusaders“ geändert.  Ihr funkiger und grooviger Sound wurde in Amerika für eine aus dem Jazz stammende Band außergewöhnlich erfolgreich. Das Album „Chain Reaction“ (1975) erreichte Platz 1 der Jazz-Charts. „Those Southern Knights“ (1976) landete auf Platz 2, zwei  der Titel erhielten Spitzenplätze der Blues-Charts. Den absoluten Höhepunkt ihrer Karriere erreichten die „Crusaders“ 1979 mit "Street Life".  Das Album schoss auf Platz 1 der Jazz-Charts, Platz 3 der Black Music-Charts und Platz 18 der Pop-Charts. Die gleichnamige Single mit Sängerin Randy Crawford wurde zu einem weltweiten Hit. Der unverwechselbare Sound der „Crusaders“ wurde von vielen  jungen Künstlern gesampelt und für ihre Musik verwendet. Von den Gründungsmit-gliedern der „Crusaders“ lebt keiner mehr, aber ihre Musik lebt weiter. „Too Funky“ hat sich vorgenommen, ihre großartige Musik nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Die Instrumentaltitel werden dabei ebenso wieder lebendig wie die Songs mit den Stimmen von Randy Crawford, Bill Withers, Joe Cocker und Tina Turner.

 

TOO FUNKY das sind:


Waldo Karpenkiel – dr, Jürgen Magdziak – keys, Maurus Fischer – guitar,

Michael Schürmann – bass, Klaus Dapper – sax, Thorsten Heitzmann – trb,

Lucy Wende – vocal

"ExtraDry" Matinee im Biergarten der Badischen Amtkellerey Kastellaun

  • Sonntag, 02. Mai 2021 um 11.00 Uhr  - ABGESAGT -

Ersatztermin: 2022

 

 

Die fünf Hunsrücker Musiker der Band ExtraDry machen akkustische Musik im Bereich Pop/Rock.
Die Coversongs sind abwechslungsreich sowohl mit Gitarren und Bass als auch mit Akkordeon, Saxophon, Mundharmonika, Klarinette, Mandoline und Percussion arrangiert. Herausragendes Merkmal der Band ist der harmonische Chorgesang. Hier zeigen sich die Stärken und die Erfahrung der zwei Sängerinnen und Sänger der Band, die schon in verschiedenen Formationen im Hunsrück unterwegs waren.
ExtraDry das sind:

                                                                                                                                                          

Andreas Beitz       - Gitarre, Mandoline, Trompete, Mundharmonika,Gesang                      

Dirk Schneider      - Gitarre, Akkordeon, Percussions, Gesang                                       

Matthias  Müller    - Bassgitarre, evtl. Kontrabass                                                              

Christa Dreher      - Saxophon, Klarinette, Gesang                                                                     

Sigrid Boos            - Gesang

 

 

"Jazz am Radweg" mit "Climax Band Cologne" auf der Terrasse des Eis-Cafe-Brasserie Riviera

  in Kastellaun (Nähe Radweg und des ehemaligen Kastellauner Bahnhofs)

  • Samstag, 25. Juni 2022 um 19.00 Uhr

 Eintritt: 15 € ( für Mitglieder und für Schüler/Studenten 11 € )

 

Die Climax Band Cologne,

 

gegründet im Jahre 1973, feierte im Jahr 2013 ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum. Gestartet als reine Dixieland Truppe wurde im Laufe ihrer musikalischen Entwicklung die stilistische Vielfalt und das breit gefächerte Programm vom Dixie über den Swing zu Shuffle Rhythmen à la Louis Prima und Fats Domino bis zu poppig-rockigen Titeln zum Markenzeichen der Band. Für den typischen Climax-Sound sorgen der groovende Rhythmus, die kompakten Bläsersätze sowie die zwei Sänger. Gemeinsame Auftritte mit den drei großen Bs der englischen Trad – Szene ( Ball, Barber, Bilk) sowie eine mehr als 20-jährige Zusammenarbeit mit der aus Chicago stammenden Sängerin Jean Shy haben aus der Amateurtruppe eine Band gemacht, die den Vergleich mit professionellen Formationen nicht zu scheuen braucht.

 

In der seit Dezember 2015 auf 3 Positionen neu formierten Band spielen:

  • Klaus Wegener: clt,sax,flute + leader
  • Martin Reuthner: Tp
  • Bernt Laukamp: Tb + Voc
  • Hans Fücker: piano
  • Clemens Hüppe: bass + Voc
  • Sebastian Wegener: drums